Klaus Bönnighausen

Boennighausen Kirchenfenster Kirchenheft webBoennighausen Skulptur Inselschule DSC06007 ClaudiaCzellnik web

 

Klaus Bönnighausen

1933 in Leipzig geboren, studierte Bildhauerei in Berlin und Karlsruhe. Zahlreiche Ausstellungen und Studienreisen prägten seinen künstlerischen Weg. Ungewöhnliche Plastiken im öffentlichen Raum dokumentieren sein engagiertes Werk.
So wie die vier Meter hohe Plastik an der Fehmarnsporthalle auf dem Schulhof der Inselschule, die aus Edelstahl ( V2A Stahl ) gefertigt und im Jahr 1976 aufgestellt wurde. Der Künstler ließ sich vom Sport als kreative Bewegung inspirieren. So schuf er eine Stele als bewegliche Form, die ihre geballten Halbkugeln, vom Wind bewegt, in sich verändernden Positionen zu bringen vermag. Wie in vielen seiner Arbeiten ging es dem Künstler um die Balance von Ruhe und Bewegung. Klaus Bönnighausen fand seine letzte Ruhe 1998 auf dem neuen Friedhof Landkirchen auf der Insel Fehmarn, die ihm schon zu Lebzeiten zur zweiten Heimat geworden war. Oft weilte er in Albertsdorf bei der Familie seiner Ehefrau Hannelore, die eine gebürtige Fehmaranerin ist. 

Ein weiteres eindrucksvolles Werk von Klaus Bönnighausen ist die farbliche Gestaltung von Kirchenfenstern in der Landkirchener St. Petri-Kirche.

Auch wenn das Althergebrachte der ehrwürdigen St. Petri Kirche augenscheinlich durchbrochen wird, bestaunen viele der Besucher die neueren Buntglasfenster im südlichen Seitenschiff. Klaus Boennighausen hat sie 1974 geschaffen und ihr Einbau sorgte in der Kirchengemeinde damals für Diskussion. Dargestellt werden „Der Fischzug des Petrus" (Foto) und die „Ausgießung des Heiligen Geistes". Erst bei Einfall des Sonnenlichtes wird die vom Künstler gewollte Wirkung dieser ausdrucksvollen, bleiverglasten Kunstwerke erzielt.

Café liebevoll & KULTurlabor

Cafe liebevoll innen 2Im Café Liebevoll finden Musikveranstaltungen, Lesungen, Comedy, Kulturtreffen und vieles mehr statt. 

"liebevoll", der Name ist Programm.
Eine alte Backstube hat Marco Eberle zu einem charmanten Kaffeehaus mit alten Möbeln und Kristalllüster verwandelt. Hier serviert er mit seinem Team Frühstück und selbst gebackene Kuchen. Seine Philosophie ist, den Gästen etwas mitzugeben, sie mit einem Lächeln aus dem Café „Liebevoll“ in der Bahnhofstraße 17 gehen zu sehen, was er mit einem besonderen kulturellem Programm erreicht.

Termine unter:
www.kulturlabor.biz   |  facebook cafe liebevoll  |  facebook café liebevoll & kulturlaborcafé liebevoll & kulturlabor  |  facebook stadtbummel fehmarn - attraktive burger altstadt

Susann Böse

Boese-PortraitBoese-Werk"Die Kunst ist die Schöpfung unseres Geistes, zu der die Natur nur die Gelegenheit gegeben hat." (Maurice Denis)

Susann Böse ist freischaffende Künstlerin mit einem Atelier in Burgstaaken. Ihre Bilder bestechen durch starke und leuchtende Farben und einzigartige Kompositionen, die mit der Acryl-Technik oder Kreide entstehen. Die Lebensfreude und die wunderschönen Stimmungen der Insel Fehmarn sind in ihren Werken zu spüren. Wer malen lernen möchte, kann an ihren Kursen im Atelier teilnehmen.

Beate Burow

Burow Beate DSC00354

Beate Burow wurde 1962 in Flensburg geboren. Nach dem Studium der Geographie, Landschaftsentwicklung und Geologie hat sie beim Umweltrat der Insel Fehmarn begonnen und ist dort seit vielen Jahren u.a. für deutsch-dänische Kooperationsprojekte zuständig.
Neben Ihrer Verwaltungstätigkeit hat sie auch die Kunst für sich entdeckt. Sie malt in Aquarell und Acryl und gestaltet Schmuck. Bei der Schmuckgestaltung sind Bernstein und Silber ihre Hauptwerkstoffe. Regelmäßig bietet sie auch Bernsteinschleifkurse und Schmuckkurse an.

Beate Burow | Umweltrat Stadt Fehmarn | Burg | 23769 Fehmarn | Tel. (0 43 71) 506 654

Lina Danklefsen

Danklefsen Lina googleDanklefsen Lina WERKSTART 1

Lina Danklefsen

Porcelain & Painting

Den Ideen Raum geben
Der Raum ist da, jetzt geht es ran an die Ideen. Lina Danklefsen nimmt Ihre Arbeit auf und öffnet zum Produktionsstart die Türen Ihres Studios für Porzellan und Malerei.

seit dem 11. Mai 2019 geöffnet

Petersdorf
Mittelstraße 8
23679 Fehmarn

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | @linadanklefsen
+49 (0)4372 - 35 80 505

 

 

Beate Dillmann-Gräsing

Dillmann-Portrait"Meine Inspiration ist die Realität, doch meine Bilder sind kein Spiegel der Wirklichkeit, sondern blicken dahinter. Was man sieht, ist nicht immer das, was es zu sein vorgibt."

Beate Dillmann-Gräsing lebte seit 2008 auf der Insel Fehmarn. Sie wurde 1952 in Frankfurt am Main geboren und starb nach schwerer Krankheit am 25. April 2015.
Sie zeichnete und malte bereits seit mehr als 30 Jahren. Anfänglich dominierten lineare und die Fläche füllende Tuschezeichnungen in schwarz-weiß, mit den Jahren jedoch wurde die Farbe zu einem wichtigen Element ihrer Werke. Das ermöglichte eine Entwicklung zu größerer Plastizität und zum Aufbrechen der Fläche. Über die Aquarellmalerei und Collagen aus farbigem Papier und in Tusche gezeichneten Einzelelementen kam sie schließlich 2008 – inspiriert durch die digitale Fotografie – zu den am Computer hergestellten digitalen Collagen.

Barbara Ehrentreich

Ehrentreich-PortraitEhrentreich-WerkEhrentreich Werk 0848 bearb„Kunst ist nämlich, was nicht zu fassen ist, was sich entzieht, nicht gehorcht, was uns unheimlich ist." (Felicitas Hoppe)

Barbara Ehrentreich, 1957 in Backnang/Württemberg geboren, gelernte Diplompädagogin und Gestalttherapeutin, lebte und arbeitete lange in Berlin. Nach ihrem Umzug 2004 auf das Land bezeichnet sie sich als „konvertierten Stadtmenschen“. Seit 2012 widmet sie sich
ausschließlich der gestalterischen Arbeit und lebt als freischaffende Künstlerin mit Mann und Hund in Gollendorf auf der Ostseeinsel Fehmarn.
Ihre Kreativität findet seit Jahren ihren Ausdruck in überwiegend kleinformatigen, reduzierten und wirkstarken Collagen und Arbeiten in Mischtechnik. Sie integriert Naturmaterialien, verwendet gebrauchte Papiere, Kartonagen, Garne und kleine Trouvaillen. Ihre Arbeitsweise ist experimentell, spielerisch und immer mit großem Interesse am Schaffensprozess verbunden.

Lyonel Feininger (1871-1956)

Orth Hafen Feininger 1924 Aquarell Feder in schwarz 1400px 2Im Sommer 1921 reist Lyonel Feininger mit seiner Frau Julia zum ersten Mal nach Norddeutschland, um die norddeutsche Backsteingotik zu erkunden. Über Hildesheim, Lüneburg und Lübeck bis nach Heiligenhafen und Großenbrode machen beide auch auf der Insel Fehmarn einen Besuch.
In der Zeit vom 24. August bis zum 15. September 1921 entstehen viele Skizzen mit Motiven, die auch heute noch zu sehen sind. (Abb. Hafen von Orth auf Fehmarn, Aquarell)
Lyonel Charles Adrian Feiniger (*17. Juli 1871 in New York, t 13. Januar 1956 ebenda) war ein deutsch-amerikanischer Maler, Grafiker und Karikaturist. Ab 1909 war er Mitglied der Berliner Sezession. Mit seinen Arbeiten am Bauhaus seit 1919 gehörte er zu den bedeutendsten Künstlern der Klassischen Moderne.

Gabriele Gentz

Gentz Gabi NadineSaupperPhotography 8698Gentz Gabi NadineSaupperPhotography 0057Gentz Gabi NadineSaupperPhotography 0072 entzerrtGabriele Gentz, geboren 1954 in Köln, lebte und arbeitete von 2010 bis 2019 auf der Insel Fehmarn.

Über ihre Ausbildung zur Architektin, zu der unabdingbar das Zeichnen gehörte, kam sie zur Aquarell- und Acrylmalerei. Diese Techniken verfeinerte sie in zahlreichen Kursen bei international anerkannten Künstlern in Frankfurt (Oder), Hamburg und Fehmarn. Nebenher entdeckte sie schon 1983 die Möglichkeiten, die sich in der Webkunst für sie auftaten – eine Technik, die inzwischen den größten Raum ihres Schaffens einnimmt. Dazu gehören das Weben von Tapisserien (Bildteppichen) mit gegenständlichen Darstellungen nach einer auf Papier entworfenen Bildidee sowie abstrakte Form- und Farbenspiele, bei denen sie sich von den unterschiedlichen Farben und der Beschaffenheit verschiedener Garne, wie Wolle oder auch Plastik, inspirieren lässt, worasu auch textilie Installationen entstanden.

Erida Harcke

Harcke Erida DSC06347 web

Erida Harcke, geb. 1954 in Hannover, aufgewachsen in ihrem Elternhaus mit Fotografie, Kunst und Klavierspielen, wurde Lehrerin für Mathematik und Technisches Werken, unterrichtete ebenso und mit Leidenschaft Zeichnen und Kunst sowie Musik und fand dadurch selbst zum Malen.
Sie führt seit ihrem Studium bis heute eine Firma zum Katamaranbau. Bei einer stürmischen Katamaranregatta strandete sie einst vor Fehmarn, das ist 30 Jahre her, setzte aber scheinbar Zeichen für sie.

Das Malen gestalte immer mehr ihr Tun: durch zahlreiche Weiterbildungen im Rahmen ihrer Lehrertätigkeit, durch viele Malkurse, die sie gab für Schüler und Erwachsene und vor allem immer wieder durch ihre Freude am Segeln, den Blick in den Himmel und auf das Meer.
Zeit haben zum Segeln und diese berauschenden Eindrücke beim Segeln zu malen, das war ein stetig wachsender Wunsch in ihr.
Und einmal am Meer leben, das wäre schön...wie war das vor vielen Jahren auf Fehmarn?

Barbara Harder-Lutz

harder lutz autoportraitskyblueFgurative abstract artist, explorer and  survivalist – that's pretty much what sums
up this expressive painter.
Born and raised on the Island of Fehmarn, Northern-Germany, barbara harder-lutz was Selftaught until she moved to New York City  where she attended the Art Students League of NYC and Parsons School of Design as a guest student.
Amongst fellow artists in “The City That Never Sleeps” this painter honed her skills, started To find her own distinct style and took part in numerous exhibitions all over the lively city.
Experimenting with different styles and materials, driven to explore & grow and encouraged by meeting fellow artists of all kinds made barbara the artist she is now.

Patricia Holubek

Portrait Holubek Patricia ScanPatricia Holubek beschäftigt sich seit 1997 intensiv mit der Malerei, Erlernen der ÖI- und der Aquarellmalerei

Teilnahme an Kursen der Portrait- und Aktmalerei unter Anleitung von Jos de Kleijn

Pleinair-Malerei

Urban Sketching

diverse lokale Gemeinschaftsausstellungen, Meetingpoints Fehmarn-Mön

2009 bis 2018 Ausstellung in der Galerie "Alte Meierei" auf Gut Görtz

seit 2012 Dozentin der VHS Heiligenhafen -Aquarellmalereiseit

2017 Dozentin - Pleinair-Malerei

Frauke Hoyer-Kaufmann

Hoyer kaufmann Frauke BaeltKunst 20190223 CC DSC02905hoyer kaufmann Bild1• geboren und aufgewachsen in Lübeck
• Abitur am Katharineum zu Lübeck
• Studium der Anglistik, Romanistik und Pädagogik an der Universität Hamburg
• Schuldienst an der Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Hamburg
• verheiratet, zwei Kinder, vier Enkelkinder
• seit zehn Jahren wohnhaft auf Fehmarn
• Lehrerin an der Inselschule Fehmarn

In ihrem ersten Sabbatjahr 2001/2002 lernte sie Australien kennen und lieben. Die Weite des Kontinents, seine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt und besonders die Farben des outback faszinierten sie.

Lars Käker

KaekerKaekerLars Käker, 1971 in Burg auf Fehmarn geboren, lebt heute als freischaffender Künstler in Köln. Er stellte erfolgreich in Salzburg, Kiel, Essen, Stockholm, Köln, Kassel, Frankfurt und Innsbruck in Galerien, Museen und Kunstvereinen aus. Werke seines Schaffens sind im „Museum am Dom" in Würzburg und im „Deutschen Sport & Olympia Museum" in Köln ausgestellt.

Redaktionell fand Lars Käker bereits mehrfach in der renommierten Fachzeitschrift „Kunstforum international" Erwähnung.
Nach seiner Einzelausstellung 1993 im Senator-Thomsen-Haus in Burg kehrte er mit seiner Kunstausstellung „Lars Käker – Heimspiel" nicht nur auf seine Heimatinsel, sondern in sein Elternhaus zurück.
Die Sonderausstellung „Lars Käker – Heimspiel" fand in der Insel-Galerie Fehmarn in Burg, Niendorfer Str. 13 ab dem 13.07.2014 einige Wochen lang statt.

Ernst Ludwig Kirchner (1880-1938)

Staberhof WebErnst Ludwig Kirchner, einer der bedeutendsten expressionistischen Maler des 20. Jahrhunderts, verlebte die Sommermonate 1908, 1912, 1913 und 1914 auf der Insel Fehmarn. In dieser relativ kurzen Zeit entstanden viele seiner bedeutendsten Werke, die heute in den großen Museen auf der ganzen Welt zu bewundern sind.

Er brachte seine Gefühle und Empfindungen, die die Insel in ihm hervorriefen, in einer Vielzahl von Bildern und Skulpturen zum Ausdruck. E. L. KIRCHNER fand hier seinen eigenen künstlerischen Stil. Über die Zeit auf Fehmarn schreibt er: "....hier lernte ich die letzte Einheit von Mensch und Natur zu gestalten und malte Bilder von absoluter Reife".

Diese wichtige Schaffensperiode war in der Öffentlichkeit bis zur Gründung des Ernst Ludwig Kirchner Verein Fehmarn e.V. Jahr 1992 nahezu unbekannt.
Der Verein machte es sich zur Aufgabe, die Spuren – die dieser Künstler auf der Insel hinterließ – aufzuspüren, zu sichern und zu dokumentieren. kirchnervereinfehmarn.de

Gerd R. Kirsch

Kirsch G-PortraitKirsch G-WerkGerd R. Kirsch lebt und arbeitet seit 1976 auf der Insel Fehmarn. Seine Ausbildung durchlief er in den Bereichen Werbegestaltung, Grafik, Schriftenmalerei, Plakat- und Dekorationsmalerei.
Fehmarn-Motive und Küstenlandschaften sind bis heute seine bevorzugten Arbeiten auf Leinwand, Papier und Karton. Aber auch Reisebilder aus Spanien und Portugal gehören zu seinen Werken. Das Beherrschen vieler ausdrucksstarker Mal- und Zeichentechniken ist sein Markenzeichen: Bleistift- und Farbstiftzeichnungen, Aussprengtechnik, Öl-Acrylmalerei, Aquarelle und unterschiedliche Mischtechniken – von gegenständlich bis abstrakt.
Aus Fotografien, die er digital verändert, entstehen fine-Art-Prints und Digital-Mixed-Arbeiten.
Eine Herausforderung für ihn sind immer die verschiedensten Aufgabenstellungen und Themenbereiche, mit denen er sich auseinandersetzt.

Ingeborg Kirsch

Kirsch I-PortraitKirsch I-WerkIngeborg Kirsch wurde 1950 in Kassel geboren und lebt seit 1976 auf der Insel Fehmarn. Dort betreibt sie gemeinsam mit ihrem Ehemann Gerd R. Kirsch ein offenes Atelier mit ständiger Ausstellung.
Zunächst beschäftigte sie sich mit verschiedenen Techniken der Malerei. Es entstanden überwiegend Arbeiten in Öl und Aussprengtechniken. Mehrere Jahre arbeitete sie auch mit der Fotografie. Hier entstanden Objekte und Collagen aus Naturmaterialien und künstlerisch veränderten Fotografien.
Vordergründig jedoch bleibt für sie die Malerei.

August Kück - kaum bekannter Künstler der Burger St. Nikolai-Kirche

Kueck August PortraitSpurensuche

August Johannes Kück wurde am 2. August 1893 in Kiel als Sohn des Ernst Anton Kück und seiner Gemahlin Friederike Wilhelmine geb. Buhmann geboren und starb in Landkirchen am 24.7.1960.

Henning Wolff (✝) schreibt in seinem Artikel 1959:
„August Kück hat es nicht leicht gehabt. Zwar wurde schon in frühen Jahren die Begabung Kücks erkannt, aber Anerkennung fand sie erst sehr spät. Die ersten öffentlichen Preise für Malereien lassen in dem lerneifrigen Schüler früh den Wunsch reifen, Kunstmaler zu werden. Aber die Zeit des ersten Weltkrieges und die nachfolgende Inflation unterbrechen die Ausbildung. Doch der Künstler gibt nicht auf."

Auch heute noch hängen in einigen fehmarnschen Stuben Werke von August Johannes Kück.

 

Rong Kusche

WechatIMG630Geboren 1964 in Jinan – China.

Ausbildung im Bereich Textil.

Seit 1998 in Deutschland lebend.
Von 2002 bis 2004 Ausbildung bei dem Krefelder Künstler Ferdinand Bahnen in Drucktechnik und Eitempera Malerei.
2001 bis 2004 Seminare für Fotografie in den Bereichen Fashion und Produktfotografie.
Meisterklasse Produktfotografie
Eberhard Shuy Fashion
Fotografie Ralph Man

2005 bis 2014 Studium Freie Malerei und Grafik
sowie 4 Semester Desktoppublishing – DTP – beim Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie in Bochum

Miriam Lange

Lange Miriam E02A0662Miriam Lange wurde 1976 in Trier geboren und schloss ihre Ausbildung zur Theatermalerin (1996-1999) am Rheinischen Landestheater in Neuss ab.
Von 1999 bis 2002 arbeitete sie in verschiedenen Malersälen als Theatermalerin (Düsseldorf, Castrop-Rauxel, Krefeld, Mönchengladbach). Seit 2003 lebt sie als freischaffende Künstlerin auf Fehmarn. In Petersdorf betreibt sie seither ein Atelier, in dem sie Malkurse für Kinder und Erwachsene gibt. Ihrer Ausbildung entsprechend, arbeitet sie auch im Großformat und gestaltet Wandgemälde als Auftragsarbeiten.

Wandmalerei Miriam Lange

Lange MIriam onlange-miriam193 1400pxHaben Sie noch eine kleine Ecke oder eine große Fläche, die ein wenig mehr Atmosphäre gebrauchen könnte?

Egal ob innen oder außen, Spielscheune oder Terrasse, mit ein wenig Farbe und künstlerischem Geschick lässt sich daraus etwas machen, um den Urlaub für Ihre Gäste noch unvergesslicher werden zu lassen.

Miriam Lange wohnt nun seit 2003 als freischaffende Künstlerin auf Fehmarn. In Petersdorf betreibt sie seither ein Atelier, in dem sie Malkurse für Kinder und Erwachsene gibt. Seit Juni 2020 betreibt sie zusammen mit Moritz Schmidt und Eva Knüppel "das kleine atelier" in der Hundestr. 10 in Lübeck. Hier finden Besucher eine Dauerausstellung ihrer freien Arbeiten und können ihr über die Schulter blicken, während diese entstehen.

Sie ist ausgebildete Theatermalerin, das Großformat und damit die Wandmalerei ist somit ihr Beruf. Im vergangenen Jahr sind mehrere Wände auf Fehmarn nach ihren Entwürfen entstanden. Gerne setzt sie auch Ihre Ideen in Farbe um und berät sie gerne unverbindlich vor Ort.
Seit

 

Lange Orth 20200412 DSC06216 ClaudiaCzellnik
 
Atelier Miriam Lange
Neustadtstraße 6 in Petersdorf, 23769 Fehmarn
das kleine atelier, Hundestr. 10, 23552 Lübeck
Tel.: 0 437 2 - 806 88 08 und 0 15 75 - 326 78 72
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   
www.miriamlange.net

Foto: Gerd Schwennsen (Lübecker Nachrichten)
 
 

Matthias Latza

Foto M. LatzaJahrgang 1981, geb. in Schwerin MV und aufgewachsen auf Fehmarn.
Kunst- und Deutschstudium, LA in Kiel ab 2009.

Pupliziert Comics in freien Magazinen wie "Pure-Fruit" und "U-Comix" und entwirft Logos und Maskottchen, wie "Martin Möwe" für das Online-Portal "reisecenter-fehmarn.de" oder "Herr Bummel" für "stadtbummel-fehmarn.de".

Außerdem wird leidenschaftlich gemalt. In auch großformatigen Öl- und Acrylgemälden werden abstrakte und aufgewühlte Räume erforscht.

Martin Mowe

Beate Lehnert

Portrait Lehnert BeateKünstlerin, Umweltschützerin,
seit 8/2016 auf Fehmarn lebend


vorher Wuppertal, Remscheid, Lüneburg, Hamburg


Studium Soziologie, Hamburg
Studium Malerei, Institut für Kunst und
Kunsttherapie, Bochum

Robert Lewis - Bilder einer Ausstellung im Oktober 2014

Robert Lewis Frauen 1400pxDer gebürtige Kalifornier Robert Lewis lebt seit 2011 auf der Insel Fehmarn. Nun stellt er zum ersten Mal hier eine Bilder aus. Die Ausstellung geht vom 2. bis 10. Oktober 2014 im Senator-Thomsen-Haus in Burg (täglich von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr geöffnet).

Die Begegnung mit Samuel Beckett hat ihn geprägt. "Samuel Beckett war die bedeutendste Person in meinem Leben gewesen", reflektiert Robert "Jim" Lewis.
Der gebürtige Kalifomier, der nach zweijährigem Studium an der Califomia School of Fine Arts fünf Jahre bei Walt Disney als Trickzeichner arbeitete, kam durch seinen Militärdienst nach Deutschland. Hier fand er 1962 eine Anstellung beim Süddeutschen Rundfunk als Kameramann. Einen Querschnitt seiner Schaffenskraft gibt es schon ganz bald im Burger Senator-Thomsen-Haus. Im Rahmen einer Ausstellung wird der Künstler eine Auswahl seiner Bilder der vergangenen Jahre zeigen.

 

Medien Agentur Czellnik

M.A.C Medien Agentur Czellnikclaudia czellnik 2013Kreativ sein heißt Lösungen finden!
Damit können Sie rechnen, wenn Sie sich an M.A.C Medien Agentur Czellnik wenden.
Seit mehr als 30 Jahren ist Claudia Czellnik Ansprechpartnerin für vieles, was für eine professionelle und wirksame Präsentation Ihres Angebotes nötig ist: Gestaltung von Drucksachen, Logos, Beschriftungen, Internetauftritt, Foto, Text, Bücher und vieles mehr ... M.A.C bietet Konzeption, Gestaltung und Produktion von Werbemaßnahmen. Gestaltung gibt es hier nicht von der Stange und Qualität steht dabei im immer Vordergrund!

M.A.C MEDIEN AGENTUR CZELLNIK
Grafik | Drucksachen | Webseiten | Schilder | Verlag
www.medien-agentur-czellnik.de

Beate Neubauer

 

Neubauer Beate 2015-5Neubauer Beate Mal-sehenNeubauer Beate 02-06Beate Neubauer (Jahrgang 1944) wuchs in Berlin auf, lebte von 1965 bis 1996 in der Nähe von Frankfurt am Main.
Als Ausgleich zur Berufstätigkeit hat sie 1991 mit dem Malen von kleinen Landschafts-Aquarellen begonnen. Größere Formate sollten folgen, und so belegte sie einige Semester bei den Frankfurter Künstlern Franz Konter und Otto Leven.
Franz Konter führte sie an die abstrakte Malerei heran.
Von 2015 bis 2020 lebte sie auf Fehmarn und stellte im Senator-Thomsen-Haus einige Male ihre Bilder aus.

Bärbel Anna Neumann

Neumann Baerbel vitaeNeumann Malbuch_2016_TitelBärbel Anna Neumann wurde auf der Insel Fehmarn geboren. Sie studierte in Hamburg an der Kunsthochschule Alsterdamm Grafik-Design mit den Schwerpunkten: Freie Malerei, Illustration, Zeichentechniken, Siebdruck, Radierung etc.
Nach Ihrem Abschluss zur Diplom Grafik Designerin war sie einige Jahre in verschiedenen Hamburger Werbeagenturen und Verlagen als Grafikerin tätig.
Die Liebe zum Meer und die Stille der Natur liess sie auf ihre Heimatinsel zurückkehren. Sie arbeitete jahrelang für den Naturschutzbund Deutschland im Wasservogelreservat Wallnau mit dem Schwerpunkt Tierillustrationen und Landschaftsdarstellungen.

Anni Paulsen

Paulsen Anni BaeltKunst 20190224 CC DSC03160Anni Paulsen

wurde in Darmstadt geboren, wuchs in Kiel – Kronshagen auf, studierte an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen (Bayern) Deutsch sowie Englisch und absolvierte schließlich ihr Referendariat wieder in Schleswig-Holstein.
Sie hatte festgestellt, dass sie nicht ohne das Meer leben möchte. Somit ist ihr Wohnort Fehmarn ideal.

Schon früh haben die Aquarelle ihres Vaters Eberhard Struck sie in ihren Bann gezogen. Mit ihm ist sie ihre ersten theoretischen künstlerischen Schritte gegangen. So war der Schritt zur aktiven Malerei als Ausgleich zum fordernden Beruf einer Lehrerin schon vorprogrammiert.
In den Kursen von Patricia Holubeck lernte sie seit 2015 weitere grundlegende Techniken und konnte dadurch einen eigenen Stil entwickeln. Stimmungen werden gerne in kräftigen Farben ausgedrückt, den Stilrichtungen August Mackes und Emil Noldes folgend.
Mit der pleinair – Gruppe Heiligenhafen ergeben sich zahllose künstlerische Inspirationen, um das geliebte Meer und die schleswig-holsteinischen Besonderheiten im Aquarell einzufangen.

Anni Paulsen | Ostseeinsel Fehmarn

Gerhard Rath

Rath Gerhard ViolaSchmidt bearb 1400pxAuch mit 90 Jahren konnte Gerhard Rath (1924 bis 2016) nicht aufhören, Ölbilder zu malen. Der gelernte Industriekaufmann zog 1974 mit seiner Frau auf die Insel. In seiner Freizeit entstanden fehmarnsche Landschaftsbilder mit stimmungsvollen Wolkenfaszinationen, Eindrücke aus Urlaubsorten sowie allerlei Auftragsarbeiten und Kopien alter Meister. Vor allem die naturgetreue Darstellung der Fehmarnsundbrücke machten ihm so schnell keiner nach.

 

Henrike Rauert

Rauert Henrike BaeltKunst 20190224 CC DSC03096Henrike Rauert

1957 geboren und lebt schon fast ihr ganzes Leben auf der Insel Fehmarn.

Vor mehr als 25 Jahren begann Henrike Rauert mit dem Malen, belegte Kurse bei Gerd R. Kirsch, Susann Böse und Marianne Keen.
Mit Acryl-Farbe auf große Leinwände malen und spachteln, abstrakt und gegenständlich, das ist ihre große Leidenschaft.

,,Die Seele hat die Farbe deiner Gedanken"
Marc Aurel, römischer Kaiser und Phllosoph 121-180

 

Brigitta Raupach

Raupach Brigitta 2019 06 07 16 24 20 2Brigitta Raupach

1953 im Sternzeichen Zwilling geboren, fand sie während ihrer fast 30-jährigen Tätigkeit als Bankkauffrau bald heraus, dass ihr das „Arbeiten“ mit Menschen viel Freude bereitet. Wie zufällig fanden Ende der 80er Jahre die Mineralien und Anfang der 90er Jahre Aura-Soma zu ihr.

Von 1993 bis 2000 durfte sie als „Studentin“ an der 1. Aschaffenburger Kunstschule unter Leitung von Dipl. Ing. Karl-Albrecht Thiem teilnehmen. Schwerpunkte waren Aquarelle und Pastellkreidezeichnungen.

Es folgten Aus- und Fortbildungen in Aura-Soma®, LichtWesen®, Feng-Shui, Farbenlehre, Ruten gehen, Homöopathie, Magnetic Infrared Laser Therapy, Heilpraktikerin, Individuelle Therapie, Ernährungs Beratung u.v.m. an den verschiedensten Orten in Deutschland und Österreich.

Auf Grund von Selbsterfahrungen und den unten aufgeführten Ausbildungen bietet sie an, Interessierte und Suchende individuell ein Stück Ihres Weges zu begleiten, um Körper, Seele und Geist in Einklang zu bringen.

Mehr Infos zu dem Frei-Mal-Studio von Brigitta Raupach in der Villa FarbenFroh

Ingeborg Schneider

Schneider Inge BaeltKunst 20190224 CC DSC03143Ingeborg Schneider

Schon seit ihrer Schulzeit hat ihr das Malen Spaß bereitet. Über Volkshochschulkurse in Bauern- und Porzellanmalerei kam sie schließlich zur Aquarell- und Pastelltechnik.

Die Teilnahme an einem Aquarell-Workshop in Worpswede und danach als Schülerin bei einem Künstler in Heilbronn förderten ihre Malweise.
Bei einem Ferienaufenthalt auf Fehmarn machte sie erste Versuche mit Ölfarben, danach nahm sie Einzelunterricht bei einer Künstlerin in Heilbronn. Ein Meisterschüler der Kunstakademie Karlsruhe, Gama (Künstlername,
er kommt aus der Inneren Mongolei), heute ist er freischaffender Künstler in Berlin, unterrichtete sie drei Jahre in Acrylmalerei. Später besuchte sie Kurse in Acrylmalerei bei einer Künstlerin im Raum Heilbronn. In dieser Zeit gab es zahlreiche Einzel- und Teilnahme an Gruppenausstellungen.
Die Urlaube auf Fehmarn (von 1990 bis 2011) weckten in ihr den Wunsch, hierher zu ziehen und ihren sogenannten „Ruhestand“ auf dieser schönen Insel zu genießen.
Seit 1994 wohnt sie in Burg und freut sich sehr, dass sie ihrem Hobby, dem Malen, weiter nachgehen kann.

Ingeborg Schneider | Burg auf Fehmarn

Mari Schmidtke

Schmidtke Mari aus facebookschmidtke mari Bild37 1400px

Als freischaffende Künstlerin lebt und arbeitet Mari Schmidtke auf Fehmarn und bietet Malerei-Unterricht für Anfänger und Fortgeschrittene, einzeln oder in Gruppen bis zu 6 Personen an. Wenn Sie daran Interesse haben, sie oder ihre Bilder kennen zu lernen, freut sich Mari Schmidtke auf Ihren Anruf oder eine email.
Ihre Bilder sind auch in ihrer „virtuellen Galerie" auf der Website www.MarionSchmidtke.de zu sehen.
Atelier: kunstraum | Burg | Ehlers Kamp 3 | 23769 Fehmarn
tel. (04371) 89 605 98 - mobil 0151 234 72 656

virtuelle Galerie: www.marionschmidtke.de

Simon Serck

Serck Simon BaeltKunst 20190224 CC DSC03163Simon Serck

"Kunsttechnisch":

1993 bis 2005 MonDEL mit Michaela Habeck
1999: Deko Goaparty "Spiral Tribe" Gaswerk, Hamburg
20
01: Deko Goaparty Open Air "Alien Eyeland"
2001 bis 2005:
Banner für Jimi-Hendrix-Revival FOA ( das über der Bühne), Fehmarn

Ausstellung im Sonnenhof (mit anderen Künstlern), Fehmarn

2013: Banner für die Band auf dem Fehmarn Rock(t) Festival mit Carsten Marquardt
, Fehmarn

Insel-Gymnasium bis 1997
Grundwehrdienst
Arbeit als landwirtschaftlicher Helfer
Malerei
Raum- und Gartengestaltung

Simon Serck | Strukkamp | Ostseeinsel Fehmarn

Thomas Sieks

Sieks Thomas Maritime Oelmalerei 1 2sieks RettungskreuzerThomas Sieks kommt aus einer kreativen Familie und auch bei ihm zeigte sich früh die Begabung zum Malen. Er wurde 1964 in Halle in Westfalen geboren und wuchs in Bünde auf. Nach seiner Ausbildung zum Koch war er von 1985 bis 2028 Bundeswehrsoldat bei der Marine. Motive des Meeres faszinieren ihn daher ebenso wie Schiffe. Aber auch viele andere Themen hat er bisher in unterschiedlichen Techniken auf die Leinwand gebannt. Seine Motivation ist die Darstellung von Dingen oder Ereignissen, die ihn als Maler herausfordern. Vorbilder sind zum Beispiel Otto Sachse und Johannes Holst.
Mit der zweiten Ausstellung im Senator-Thomsen Haus mit Erida Harcke, „Meeresrauschen Op.2“ im Juni 2018 wurden neue Impulse für weiteren Projekte gesetzt.
Nach telefonischer Absprache stellt Thomas Sieks seine Bilder gerne vor.

Thomas Sieks
Burg | Staakensweg 1 | 23769 Fehmarn | Tel. 0 43 71 - 97 14

Ausstellung
Küstenspaziergang, Fehmarn, Strand und mehr

In der Zeit vom 01. bis 09.08.2020 findet im Senator Thomsen Haus in Burg, Breite Straße 28, die Gemäldeausstellung mit dem Titel "Küstenspaziergang, Fehmarn, Strand und mehr" mit Ölgemälden von Thomas Sieks statt.
Er malt seit 25 Jahren Maritimes und Auftragsmalerei. Dies ist seine erste Einzelausstellung.

Hanna Tomm

Tomm-PortraitTomm-WerkIch beobachte meine Umgebung, halte Gedanken, Ansichten, Eindrücke fest gehe damit schwanger und bringe sie dann auf die Leinwand.

Vor rund 30 Jahren begann Hanna Tomm, heute Mitglied der Künstlergruppe Stilbruch, ihre Liebe zur Malerei zu leben. Sie besuchte zahlreiche Kurse und bildete sich in Öl- und Acryltechniken weiter. In jahrelanger Praxis sammelte sie wertvolle Erfahrungen durch learning by doing.
Ihre Werke befassen sich mit der menschlichen Natur …

Fritz Vahle

fritz-vahle abgeleitete spannungMaterialbilder und Collagen
Fritz Vahle (1913-1991) hatte ein Ferienhaus in Westermarkelsdorf. Die Nähe zum Meer spülte ihm viele Materialien zu, die er in Bildern und Objekten zu besonderen Werken verarbeitete. Er arbeitete auch mit Glas, Wolle und Metall.
Vahle war Schüler von Alexander Kanoldt. Von 1945 bis 1956 war er in Stendal freiberuflich als Maler tätig. Er schuf dabei eine Reihe von Ansichten des alten Stendals, überwiegend als Auftragswerke des Rates der Stadt.