Flying Stones Fehmarn | Albrecht Theurer

Theurer FlyingStones-1Solche Kunstwerke aus Ostseesteinen entstehen in der Werkstatt von Albrecht Theurer.

Im Jahr 2014 stellte er in der KunstKate No.14 in Teschendorf neben Arbeiten anderer Künstler auch seine Objekte im Skulpturengarten aus. Er hat bei BaeltKunst1 in Maribo (2016), BaeltKunst2 (2018) und BaeltKunst 2019 Fehmarn in Petersdorf auf Fehmarn teilgenommen und ist auch bei BaeltKunst 2019 Nysted in Dänemark dabei.

Insel Töpferei

Insel-Toepferei Gebrauchskeramik – Glas – Unikate

Die Inseltöpferei Fehmarn besteht seit 1971. Sie befindet sich in der Niendorfer Straße 12 in 23769 Burg auf Fehmarn in einem reich gegliederten Backsteinhaus mit roten Fenstern, dessen erste Gründung in das Jahr 1783 zurückzuverfolgen ist. Da es als erhaltungswürdiges Baudenkmal gilt, wurde die Fassade nicht verändert und auf große Schaufenster verzichtet.

Es werden ausschließlich Erzeugnisse der Inseltöpferei angeboten – die Serie, die man nachkaufen kann – Teekannen, die nicht tropfen – Künstlerische Einzelstücke, und v. m.
Eine klare ausgewogene Formensprache sowie Funktionalität sind wichtige Aspekte bei der schöpferischen Arbeit.
Die Inhaberin, Christa L. Bänfer, Dipl. Designerin für Keramik, beteiligt sich regelmäßig an Ausstellungen und bekam neben dem Richard-Bampi-Preis eine Belobigung bei der Triennale für Kleinplastik in Zargreb.
Etliche Werke befinden sich als Ankäufe in öffentlichen Sammlungen.

Keramik | Gabriele Horbelt

Portrait Horbelt LaMüt Gabriele HorbeltBild1 Horbelt LaMüt Gabriele HorbeltZu Schulzeiten entdeckte Gabriele Horbelt ihre Leidenschaft für die Töpferei.
Ihre Technik, bei der die Keramiken mit der Hand aufgebaut und nicht
gedreht oder gegossen werden, erlernte sie autodidaktisch. Nach längerer
Schaffenspause widmet sie sich nun schon seit über 10 Jahren wieder
dem Material Ton und produziert unter dem Namen„LaMüt“ Unikate in Serie.
Sie nimmt jährlich an zwei Kunsthandwerkermärkten auf der Insel Fehmarn teil.

 

Keramik | Margit Stickel

Stickel-PortraitStickel-WerkUm ein gelungenes Werk zu schaffen, muss ich mich ganz hingeben, mein Herz, meine Gedanken und meine Seele öffnen, selbstvergessen arbeiten. Dann bildet sich das Material fast von selbst zu einem Objekt, das gleichzeitig Teil von mir, aber auch etwas Eigenständiges, Fremdes ist.

Die in Düsseldorf geborene und als Ergotherapeutin ausgebildete Margit Stickel fertigt als freischaffende Künstlerin seit 1977 Keramikarbeiten. Seit 1998 arbeitet sie in ihrer eigenen Werkstatt auf Fehmarn. Ihre Keramiken sind ausschließlich Einzelstücke, …

Materialbilder und Collagen | Fritz Vahle

fritz-vahle abgeleitete spannung
Fritz Vahle (1913-1991) hatte ein Ferienhaus in Westermarkelsdorf. Die Nähe zum Meer spülte ihm viele Materialien zu, die er in Bildern und Objekten zu besonderen Werken verarbeitete. Er arbeitete auch mit Glas, Wolle und Metall.
Vahle war Schüler von Alexander Kanoldt. Von 1945 bis 1956 war er in Stendal freiberuflich als Maler tätig. Er schuf dabei eine Reihe von Ansichten des alten Stendals, überwiegend als Auftragswerke des Rates der Stadt.

Objekte | Veronika Leder-Fischer

Leder Fischer Veronika DSCF4113 bearb Ausschnitt

Bildhauerin | freischaffende Künstlerin

Eindrücke der bunten Theaterwelt ihrer Eltern und im Gegensatz die bedrückenden Kriegstage fanden in ihrer Kindheit im plastischen und zeichnerischen Gestalten eine Ausdrucksmöglichkeit.
Die Grundlage, sich für das Studium der Bildhauerei zu entscheiden, war gelegt. Von 1957 bis 1963 studierte sie an der Fachhochschule Hannover und der Akademie Stuttgart.
Es folgte ein Jahr Ausbildung zum Lehramt für Kunst- und Werkerziehung. Sie bekam die Leitung der Beschäftigungstherapie der Psychiatrie der Medizinischen Hochschule Hannover, danach lehrte sie an den Sonderschulen in Hildesheim und Wilster.
1973 beginnt ihre freiberufliche Tätigkeit. Es folgen Auftragsarbeiten der ev. Landeskirche, des Sparkassenverbandes u.a., Ausstellungen im In- und Ausland finden große Anerkennung und beflügeln ihre Arbeit.