Schlewig-Holstein Musik Festival: Quadro Nuevo am 16. August 2020

SHMF Quadro Nuevo 06 Quadro Nuevo webIm Rahmen des „Sommers der Möglichkeiten“ kommt das SHMF auf „Stippvisite“ nach Fehmarn.

Mehr als ein ganzes Bundesland mit musikalischen Ereignissen zu überziehen, Kuhställe und Scheunen in Konzertsäle zu verwandeln, dem Publikum nah zu sein – das sind wesentliche Merkmale des Schleswig-Holstein Musik Festival. Im »Sommer der Möglichkeiten« müssen wir Innenräume weitestgehend meiden. Aber gerade unter freiem Himmel entfaltet Schleswig-Holstein seine ganze Schönheit. Nun werden außergewöhnliche Orte zum von Bäumen umrahmten Parkett, auf dem sich Musiker und Publikum in gebührendem Abstand tummeln.

Bei Quadro Nuevo verdichten sich Tango, Balkan-Swing, Balladen, orientalische Improvisationen, Melodien aus dem alten Europa und mediterrane Leichtigkeit zu märchenhaften Klangfabeln. Diese erzählen vom Vagabundenleben, den Begegnungen auf der Reise des Lebens, den kleinen Zufällen und den großen Momenten, von Zartheit und wildem Temperament. In Burgstaaken auf Fehmarn und in Kellinghusen ist am 16. August zu erleben, mit wie viel Spannung, Verve und Einfühlungsvermögen in andere Kulturen Quadro Nuevo zu musizieren vermögen.“

Schleswig-Holstein Musik Festival 2020 "Sommer der Möglichkeiten"

SHMF 37849 185hCorona stellte das Veranstaltungskomitee des Schleswig-Holstein Musik Festivals vor völlig neue Herausforderungen: Während das traditionsreiche Musikfest normalerweise rund zwei Jahre im Voraus in die Planung geht, wurde nun innerhalb von acht Wochen ein neues Programm auf die Beine gestellt.

Mehr Informationen finden Sie zusammengefasst unter dem Menüpunkt Schleswig-Holstein Musik Festival.

Für 2020 war am 18. Juli auf Johannisberg und am 10. August in der Burger St. Nikolai-Kirche jeweils wieder ein Konzert geplant, die leider wegen der Corona-Pandemie ausfallen.

Schleswig-Holstein Musik Festival 2020 auf Fehmarn abgesagt wegen Corona-Pandemie

SHMF 37849 185hSeit einigen Jahren finden auch auf Fehmarn hochkarätige Konzerte des Schleswig-Holstein Musik Festivals statt. Austragungsorte sind eine schmucke Reetdachscheune auf Hof Johannisberg und die St. Nikolai Kirche in Burg auf Fehmarn.
Für 2020 war am 18. Juli auf Johannisberg und am 10. August in der Burger St. Nikolai-Kirche jeweils wieder ein Konzert geplant, die leider beide wegen der Corona-Pandemie ausfallen.

Schleswig-Holstein-Musikfestival „Moos in der Nase“ am 27. und 28. August 2019

Johannisberg Scheune MGL0870 werbephoto webNördlichste Spielstätte Ostholsteins

ist die stattliche Reetdachscheune auf Johannisberg der Familie Beyer. Für das Schleswig-Holstein-Musikfestival wird die Scheune wird extra für das Gastspiel geräumt und eingerichtet, so dass 300 Musikfreunde darin Platz finden.

Aufgrund der großen Nachfrage präsentiert das Schleswig-Holstein Musik Festival mit großzüger Unterstützung des Tourismus-Service Fehmarn erstmals zwei Konzerte auf dem Hof der Familie Beyer in Johannisberg.

 

 Unter dem Motto „Moos in der Nase“

sversorgt die schwedisch-norwegische Band „SVER“ mit energiegeladener, nordischer Folkmusik am 27. Juli um 20.00 Uhr sowie am 28. Juli um 19.00 Uhr für beste Stimmung in der atmosphärischen Reetdachscheune. Die fünf Musiker Olav Luksengård Mjelva (Fiedel und Hardangerfiedel), Anders Hall (Fiedel und Viola), Leif Ingvar Ranøien (Akkordeon), Adam Johansson (Gitarre) und Jens Linell (Drums und Percussion) sind seit vielen Jahren ein eingespieltes Team. In ihrer mitreißenden Musik verbinden sie überschäumende Lebensfreude und Urkraft mit volkstümlichen Klängen und einem Hauch nordischer Melancholie. Mit aussagekräftigen Songtiteln wie „Moos in der Nase“ oder „Lompa fährt Tracktor. Ein Mann, ein Traktor – ein Traum wird wahr“ wecken die Vollblutmusiker die Neugierde der Besucher. 

Veranstalter: Schleswig-Holstein Musik Festival (www.shmf.de) mit freundlicher Unterstützung des Tourismus-Service Fehmarn

Schleswig-Holstein-Musikfestival „Nevermind, Mister Bach“ am 9. August 2019

Kirche Burg St Nikolai SIMG0013 gerichtetfrei

 

Schleswig-Holstein Musik Festival in der St.-Nikolai-Kirche

Am 9. August 2019 präsentiert das Schleswig-Holstein Musik Festival um 20.00 Uhr das dritte sommerliche Konzert auf Fehmarn, und zwar in der St.-Nikolai-Kirche in Burg (Breite Straße 47). Unter dem Motto „Nevermind, Mister Bach“ steht der Abend ganz im Zeichen des diesjährigen Schwerpunktkomponisten.

 

 

Nevermind, Mister Bach

Nevermind 1 RitaCuggia webDass Alte Musik keineswegs altbacken sein muss, zeigt das französische Quartett „Nevermind“ mit Anna Besson (Traversflöte), Louis Creac’h (Violine), Robin Pharo (Viola da Gamba) und Jean Rondeau (Cembalo). Die vier jungen Musiker haben alle am renommierten Pariser Konservatorium studiert und betrachten jahrhundertealte Werke mit jugendlicher Frische und dem Blick moderner Großstadtmenschen. Somit entlocken sie der Musik ganz neue Facetten und sorgen für Begeisterung beim Publikum. Auf dem Programm stehen neben zwei Triosonaten von Johann Sebastian Bach auch Auszüge aus seinem berühmten Zyklus Die Kunst der Fuge. Zweiter Schwerpunktkomponist des Abends ist Georg Philipp Telemann, von dem u.a. zwei Pariser Quartette erklingen werden. Auf diese Weise schlagen die vier Musiker den Bogen zu ihrer französischen Heimat.

Veranstalter: Schleswig-Holstein Musik Festival mit freundlicher Unterstützung des Tourismus-Service Fehmarn

Für weitere Informationen steht Ihnen Dr. Andrea Susanne Opielka unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 04372 / 80 60 210 gerne zur Verfügung.

Schleswig-Holstein Musik Festival auf Fehmarn am 7. August 2018

Well Geschwister 1 Oliver MarkAm 7. August 2018 präsentiert das Schleswig-Holstein Musik Festival um  20.00 Uhr das zweite sommerliche Konzert  auf Fehmarn, und zwar in der St.-Nikolai-Kirche in Burg (Breite Straße 47). Unter dem Motto „Eine Hommage an das Leben“ präsentieren die Geschwister Matthias Well (Violine) und Maria Well (Violoncello) gemeinsam mit Vladislav Cojocaru (Akkordeon) ein abwechslungsreiches Programm. Thema werden Trauermusiken aus der ganzen Welt sein, von indischen Ragas über Totentänze aus Afrika bis hin zu Lamenti und Klagegesängen klassischer Komponisten. Die Well-Geschwister werden diese ernste Musikauswahl mit purer Lebensfreude interpretieren. Sie entstammen einer traditionsreichen und großen Musikerfamilie und sind Preisträger zahlreicher Wettbewerbe.

Schleswig-Holstein Musik Festival 22. August 2017

SHMF Steger Maurice 2MolinaVisualsSchleswig-Holstein Musik Festival noch einmal zu Gast auf Fehmarn

Am 22. August 2017 präsentiert das Schleswig-Holstein Musik Festival um 20.00 Uhr das zweite sommerliche Konzert auf Fehmarn, und zwar in der St.-Nikolai-Kirche in Burg (Breite Straße 47). Zu Gast ist der weltberühmte Blockflötist Maurice Steeger, der gemeinsam mit dem Cembalisten Diego Ares die schönsten Werke der Barockzeit präsentiert. Es erklingen u.a. Kompositionen von Meistern wie Louis Couperin, François Couperin, Arcangelo Corelli und Joseph Bodin de Boismortier.

Schleswig-Holstein Musik Festival | St.-Nikolai-Kirche in Burg 2016

SHMF auryn quartett 3 auryn quartettSHMF 37849 185hHaydn-Quartette

Auryn Quartett | Sonntag, 14. August 2016, 19:00

Joseph Haydn:
Streichquartett Es-Dur op. 64 Nr. 6 Hob. III:64
Streichquartett f-Moll op. 55 Nr. 2 Hob. III:61
Streichquartett F-Dur op. 77 Nr. 2 Hob. III:82

»Ich war da, und ein größeres oder bemerkenswerteres Vergnügen ist schlicht nicht vorstellbar«. Er – der Tenor und Mozart-Freund Michael Kelly – war »da«, und jeder Musikliebhaber wäre wohl auch gerne »da« gewesen – nämlich in der Wiener Wohnung des Komponisten Stephen Storace, wo an diesem Abend des Jahres 1785 Haydn, Mozart, Carl Ditters von Dittersdorf und Johann Baptist Vanhal zusammen Streichquartett spielten – Haydn an der ersten Geige und Mozart an der Bratsche. Auf dem Programm standen einige von Mozarts sechs »Haydn-Quartetten«, die der jüngere Wiener Klassiker seinem »teuersten Freund« Haydn gewidmet hatte. Vier Jahre zuvor waren Haydns bahnbrechende Quartette op. 33 erschienen, die Mozart zutiefst beeindruckt hatten und mit denen Haydn endgültig zum Vater des Streichquartetts wurde. Meisterhafte Haydn-Interpreten unserer Tage sind die vier Streicher des Auryn Quartetts. Bereits im Gründungsjahr des SHMF 1986 waren die vier mit einem Haydn-Quartett beim SHMF zu Gast. Im Jubiläumsjahr 2016 sind sie nun wieder mit dabei – in der gleichen Besetzung wie damals und mit Haydn »pur«.

Schleswig-Holstein Musik Festival noch einmal zu Gast auf Fehmarn 2015

Harriet Krijgh_Quelle_Nancy_Horowitz_zugeschnittenAm 17. August ist das Schleswig-Holstein Musik Festival um 20.00 Uhr zu Gast in der St.-Nikolai-Kirche in Burg (Breite Straße 47). Unter dem Motto „Saxophonie" präsentieren Harriet Krijgh (Violoncello) und das Signum Saxophone Quartet ausgewählte Werke von u.a. Peter I. Tschaikowsky, Alexander Glasunow und Astor Piazzolla. »Wenn's jetzt Doppelgriffe gibt oder irgendwelche speziellen Effekte, die jetzt nur auf Streichinstrumenten möglich sind, heißt das ja nicht, schade, das können wir nicht spielen – nein, wir haben einfach ganz andere Möglichkeiten, die die Leute noch nicht kennen und mit denen wir vielleicht noch 'ne viel krassere Wirkung rausholen können«, erklärt ein Mitglied des Signum Saxophone Quartet das Erfolgsgeheimnis. In der Tat verblüfft das Ensemble mit den erstaunlichsten Klangwirkungen, und manchmal muss man erst mehrfach hinhören, um hinter dem außergewöhnlichen Klangbild die Saxophone zu identifizieren. Die Musiker schlüpfen in die unterschiedlichsten Rollen, spielen ein Originalwerk für Saxophonquartett, zwei Werke für Streichquartett und begleiten – in der Funktion eines Klaviers oder Orchesters – die Cellosolistin Harriet Krijgh – ein Wechselspiel der ganz besonderen Art.

Im Anschluss an das Konzert lädt der Beirat des Festivals noch zu einem gemütlichen Ausklang des Abends ein, für das leibliche Wohl (kostenpflichtig!) sorgt die Burgklause. Restkarten für 10,00 € gibt es in der Buchhandlung Niederlechner (Am Markt 7) oder online unter www.shmf.de