Schleswig-Holstein-Festival 2019

Schleswig-Holstein-Musikfestival auch auf der Insel Fehmarn

Johannisberg Scheune MGL0870 werbephoto webKirche Burg St Nikolai SIMG0013 gerichtetfreiNördlichste Spielstätte Ostholsteins ist die stattliche Reetdachscheune auf Johannisberg der Familie Beyer. Für das Schleswig-Holstein-Musikfestival wird die Scheune wird extra für das Gastspiel geräumt und eingerichtet, so dass 300 Musikfreunde darin Platz finden.

27.07.2019 um 20 Uhr Moos in der Nase
28.07.2019 um 19 Uhr Moos in der Nase

Weiterer Austragungsort ist die St. Nikolai Kirche im Herzen der Inselmetroploe Burg.

Schleswig-Holstein Musik Festival noch einmal zu Gast auf Fehmarn am 7. August 2018

Well Geschwister 1 Oliver MarkAm 7. August 2018 präsentiert das Schleswig-Holstein Musik Festival um  20.00 Uhr das zweite sommerliche Konzert  auf Fehmarn, und zwar in der St.-Nikolai-Kirche in Burg (Breite Straße 47). Unter dem Motto „Eine Hommage an das Leben“ präsentieren die Geschwister Matthias Well (Violine) und Maria Well (Violoncello) gemeinsam mit Vladislav Cojocaru (Akkordeon) ein abwechslungsreiches Programm. Thema werden Trauermusiken aus der ganzen Welt sein, von indischen Ragas über Totentänze aus Afrika bis hin zu Lamenti und Klagegesängen klassischer Komponisten. Die Well-Geschwister werden diese ernste Musikauswahl mit purer Lebensfreude interpretieren. Sie entstammen einer traditionsreichen und großen Musikerfamilie und sind Preisträger zahlreicher Wettbewerbe.

Schleswig-Holstein Musik Festival 22. August 2017

SHMF Steger Maurice 2MolinaVisualsSchleswig-Holstein Musik Festival noch einmal zu Gast auf Fehmarn

Am 22. August 2017 präsentiert das Schleswig-Holstein Musik Festival um 20.00 Uhr das zweite sommerliche Konzert auf Fehmarn, und zwar in der St.-Nikolai-Kirche in Burg (Breite Straße 47). Zu Gast ist der weltberühmte Blockflötist Maurice Steeger, der gemeinsam mit dem Cembalisten Diego Ares die schönsten Werke der Barockzeit präsentiert. Es erklingen u.a. Kompositionen von Meistern wie Louis Couperin, François Couperin, Arcangelo Corelli und Joseph Bodin de Boismortier.

Schleswig-Holstein Musik Festival | Hof Johannisberg 2016

SHMF uwaga 3 ebbert ebbert fotografieSHMF 37849 185hUnverfroren! Uwaga!
Klassik. Frei nach Mozart, Mahler & Co  |  Sonntag, 17. Juli 2016, 19:00

Sportlich sind sie auch noch, die Jungs! Auf einem ihrer aktuellen Pressefotos hat sich die deutsch-serbische Formation Uwaga! ziemlich cool und in lässig-elegantes weißes Outfit gekleidet in ein eher schmal bemessenes Regal gequetscht. Das ist schon ein Statement – ebenso wie der Ensemblename, der aus dem Polnischen kommt und »Achtung!« bedeutet. »Achtung!« ruft man ja meistens, wenn man vor etwas warnen will. Und in der Tat geht die »akustische Crossover-Band« ganz schön unverfroren an ihr Musik-Werk und seziert genussvoll die größten Meisterwerke der Musikgeschichte. Die vier beherrschen dabei eine geniale Kunst der Verwandlung. In Sekundenschnelle transformieren sie einen echten Mahler in einen feurigen Balkan Groove und einen echten Mozart in peppigen Gypsy Swing. Ihre »Coverversionen« beginnen dabei häufig recht nah am Original, explodieren dann aber förmlich und enden in vibrierend-mitreißenden Crossover-Sounds.

Schleswig-Holstein Musik Festival | St.-Nikolai-Kirche in Burg 2016

SHMF auryn quartett 3 auryn quartettSHMF 37849 185hHaydn-Quartette

Auryn Quartett | Sonntag, 14. August 2016, 19:00

Joseph Haydn:
Streichquartett Es-Dur op. 64 Nr. 6 Hob. III:64
Streichquartett f-Moll op. 55 Nr. 2 Hob. III:61
Streichquartett F-Dur op. 77 Nr. 2 Hob. III:82

»Ich war da, und ein größeres oder bemerkenswerteres Vergnügen ist schlicht nicht vorstellbar«. Er – der Tenor und Mozart-Freund Michael Kelly – war »da«, und jeder Musikliebhaber wäre wohl auch gerne »da« gewesen – nämlich in der Wiener Wohnung des Komponisten Stephen Storace, wo an diesem Abend des Jahres 1785 Haydn, Mozart, Carl Ditters von Dittersdorf und Johann Baptist Vanhal zusammen Streichquartett spielten – Haydn an der ersten Geige und Mozart an der Bratsche. Auf dem Programm standen einige von Mozarts sechs »Haydn-Quartetten«, die der jüngere Wiener Klassiker seinem »teuersten Freund« Haydn gewidmet hatte. Vier Jahre zuvor waren Haydns bahnbrechende Quartette op. 33 erschienen, die Mozart zutiefst beeindruckt hatten und mit denen Haydn endgültig zum Vater des Streichquartetts wurde. Meisterhafte Haydn-Interpreten unserer Tage sind die vier Streicher des Auryn Quartetts. Bereits im Gründungsjahr des SHMF 1986 waren die vier mit einem Haydn-Quartett beim SHMF zu Gast. Im Jubiläumsjahr 2016 sind sie nun wieder mit dabei – in der gleichen Besetzung wie damals und mit Haydn »pur«.

Bilderbogen

Über uns

Mit dieser Website möchten wir Kunst und Kultur auf Fehmarn sichtbar machen, denn hier ist mehr los, als manch einer denkt!