Schleswig-Holstein Musik Festival | St.-Nikolai-Kirche in Burg 2016

SHMF auryn quartett 3 auryn quartettSHMF 37849 185hHaydn-Quartette

Auryn Quartett | Sonntag, 14. August 2016, 19:00

Joseph Haydn:
Streichquartett Es-Dur op. 64 Nr. 6 Hob. III:64
Streichquartett f-Moll op. 55 Nr. 2 Hob. III:61
Streichquartett F-Dur op. 77 Nr. 2 Hob. III:82

»Ich war da, und ein größeres oder bemerkenswerteres Vergnügen ist schlicht nicht vorstellbar«. Er – der Tenor und Mozart-Freund Michael Kelly – war »da«, und jeder Musikliebhaber wäre wohl auch gerne »da« gewesen – nämlich in der Wiener Wohnung des Komponisten Stephen Storace, wo an diesem Abend des Jahres 1785 Haydn, Mozart, Carl Ditters von Dittersdorf und Johann Baptist Vanhal zusammen Streichquartett spielten – Haydn an der ersten Geige und Mozart an der Bratsche. Auf dem Programm standen einige von Mozarts sechs »Haydn-Quartetten«, die der jüngere Wiener Klassiker seinem »teuersten Freund« Haydn gewidmet hatte. Vier Jahre zuvor waren Haydns bahnbrechende Quartette op. 33 erschienen, die Mozart zutiefst beeindruckt hatten und mit denen Haydn endgültig zum Vater des Streichquartetts wurde. Meisterhafte Haydn-Interpreten unserer Tage sind die vier Streicher des Auryn Quartetts. Bereits im Gründungsjahr des SHMF 1986 waren die vier mit einem Haydn-Quartett beim SHMF zu Gast. Im Jubiläumsjahr 2016 sind sie nun wieder mit dabei – in der gleichen Besetzung wie damals und mit Haydn »pur«.


Preiskategorien

39 € / 33 € / 23 € / 10 €

Nach dem umjubelten Debüt im vergangenen Jahr wird das Schleswig-Holstein Musik Festival auch 2016 wieder in der St.-Nikolai-Kirche in Burg sowie auf dem Johannisberg-Hof zu Gast sein. Renommierte Künstler sorgen für einen Hörgenuss der Extraklasse.
Weitere Informationen und Karten unter www.shmf.de

Veranstalter: Schleswig-Holstein Musik Festival
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 0431-23 70 70

Bilderbogen

Über uns

Mit dieser Website möchten wir Kunst und Kultur auf Fehmarn sichtbar machen, denn hier ist mehr los, als manch einer denkt!