Z_OH+500 in Petersdorf Führung und Performance am 31. August 2019

ZOH500 Einladung A6 Fehmarn 1 webZ_OH+500 Ausstellung in Petersdorf endet mit Führung und Performance

Die Zukunft holt uns ein - und schon am 31. August endet die Ausstellung in der Alten Schule in Petersdorf auf Fehmarn mit einer Führung (16.00 Uhr, Helene von Oldenburg) und einer Performance von Nana und Christian F. Kintz (17.00 Uhr).

Nana Kintz und Christian F. Kintz
"Brainwash", Manipulatives Gespräch in der Ausstellung   
 
Vor der Projektionsfläche der Arbeit "Revolution of a Dead Man" sprechen Christian F. Kintz und Nana Kintz mit den Besucher*innen über eine Zukunft in 500 Jahren, in der das Sein durch Wissen bestimmt wird, welches heute undenkbar ist. Woher kommt dieses Wissen?

Kontakt: Kathrin Langenohl und Helene von Oldenburg
http://z-oh500.xyz
fb.me/ZukunftOH

Z_OH+500 Führung am 31. August 2019

Am Sonnabend, 31. August, findet ab 16 Uhr in der Alten Schule Petersdorf eine Führung durch die Ausstellung mit den Kuratorinnen Dr. Helene von Oldenburg und DR. Kathrin Langenohl statt, ab 17 Uhr eine künstlerische Performance „Brainwash“ mit Nana und Christian Kintz.

Wie sieht Ostholstein in 500 Jahren aus? Ausstellung in der Alten Schule Petersdorf

Jeder, der mitmachen wollte, konnte auf seine Weise in das Jahr 2519 blicken und seine Werke bis zum 15. Juli abgeben. Der Kreativität waren dabei keine Grenzen gesetzt. Ob Fotos, Collagen, Filme, Malereien oder Musik, ob Texte, Töne, Skizzen oder Skulpturen, jedes Medium war erwünscht.

Künstler zeigen ihre Zukunftsvisionen

Zukunft1 Kirchner 2000pxWie sieht Ostholstein in 500 Jahren aus? Ausstellung in der Alten Schule Petersdorf

Auch eine ganze Reihe Kunstschaffender der Insel Fehmarn sind bei den insgesamt vier Ausstellungen (Orte und Termine siehe unten) mit ihren Werken dabei: Unter dem etwas sperrigen Namen „Partizipatorisches Kunstprojekt“, also ein Projekt mit freier Teilnahme für jedermann, hatten die beiden Initiatorinnen und Kuratorinnen Dr. Helene von Oldenburg und Dr. Kathrin Langenohl bereits im April dieses Jahres eingeladen zu der kreisweiten Aktion „Zukunft_OH+500“. Jetzt wurden in Eutin und in Petersdorf auf Fehmarn die beiden ersten Ausstellungen mit den eingereichten Ergebnissen eröffnet.

Z_OH+500 Abgabeschluss 15. Juli 2019

Z OH500 LogoZ OH500 Glaskugel webAbgabeschluss für Einreichungen zum
Ausstellungsprojekt "Z_OH+500"
am 15. Juli 2019

Die Zukunft ist ungewiss und lässt sich auch nicht gut berechnen. Sicher ist aber, dass es sie geben wird.  Z_OH+500 fragt in einem Open Call, wie es in Ostholstein in 500 Jahren aussehen wird. Dies wird in vier Ausstellungen im August in Ostholstein gezeigt. Schloss Eutin, zeiTTor Neustadt, Rathaus Oldenburg, Petersdorfer Schule auf Fehmarn. Künstler_innen sind ebenso gefragt, wie Landwirte, Touristen, Schüler, Auto- und Fahradfaher, und alle Ostholsteiner_innen ihre Vorstellungen von der Zukunft mitzuteilen. Mehr Infos auf www.z-oh500.xyz 
Einreichungen auf Fehmarn im Café Liebevoll, Burg Fehmarn, Bahnhofstr. 17

Kunstprojekt Ostholstein in 500 Jahren | Abgabe bis zum 15. Juli 2019

Z OH500 Flyer 1 800px

Z_OH+500
Was wäre, wenn wir heute 500 Jahre in die Zukunft sehen könnten? Wie wird Ostholstein im Jahr 2519 aussehen? Wie Europa? Wie Afrika? Wie geht es der Demokratie? Wie wird sie aussehen, die Mobilität, die Wohnsituation, die Freizeitgestaltung, die Bildung, die Nahrungsherstellung, die medizinische Versorgung, die Politik? Was macht der Klimawandel? Wird es noch Museen geben? Wie würden sie aussehen? Was wird es nicht mehr geben?

Die Sehnsucht nach dem Blick in die Zukunft gibt es schon immer, ablesbar an religiös-kulturellen Techniken, wie dem Orakel im alten Griechenland, den Ritualen der Schamanen in Nord- und Südamerika oder dem IGing. Heute werden für Zukunftsprognosen, in deren Fokus Sicherheit, Wahrscheinlichkeit und Wirtschaftlichkeit stehen, Zukunftsinstitute beauftragt. Aber können diese Untersuchungen mehr als eine trügerische Sicherheit versprechen? Vielleicht sind vermeintlich 'naive' wie wissenschaftliche Vorstellungen hinsichtlich einer Zukunftsschau gleichberechtigt. Darum spricht alles für den Versuch, Zukunft mit künstlerischen Mitteln voraussagend zu suchen. Z_OH+500 bietet dafür einen eigenen (Zeit)Raum.

 Helene von Oldenburg und Kathrin Langenohl (Kuratorinnen von "Z_OH+500")

Bilderbogen

Über uns

Mit dieser Website möchten wir Kunst und Kultur auf Fehmarn sichtbar machen, denn hier ist mehr los, als manch einer denkt!